Business Englisch lernen: Drei effektive Methoden

Business Englisch lernenZweifelsohne gehört Englisch heute zu den Must-have Fähigkeiten in der Karriere. Die globale Wirtschaft ist vernetzt und kommuniziert überwiegend in englischer Sprache. Die Computer- und Netzwelt ist englischbasiert. Kurz und knapp: Ohne Englisch geht heute nichts. Doch auch wenn die Kenntnisse für eine einfache Konversation ausreichen, im Geschäftsleben kommt man damit nicht weiter. Man muss Geschäftsenglisch, das Business Englisch lernen. Um eine kurze E-Mail zu verfassen, muss man bereits Fachbegriffe kennen. Man kann Sehr geehrte Damen und Herren nicht einfach Wort für Wort im Google Translator übersetzen. Richtig ist die Verwendung der Anrede Dear Sir or Madam. Auch die Grußformel Mit freundlichen Grüßen sollte man kennen. Diese lautet Yours sincerely. Solche Formulierungen klingen anders als die umgangssprachlichen Varianten Hi und Bye. Auch wenn es sich vielleicht kompliziert liest, doch man kann schnell und effektiv Business Englisch lernen.

Business Englisch lernen: Doch wie soll man anfangen?

Die heutigen technologischen Möglichkeiten bieten eine ganze Reihe von Applikationen und Webanwendungen mit denen man Business Englisch einfach lernen kann. Doch bevor sich der Lerner auf ein bestimmtes Medium einlässt, sollte er am Anfang eines tun: fernsehen.

Business Englisch lernen

Eine Sprache visuell und akustisch zu erleben, ist der beste Einstieg in das Erlernen dieser Sprache. Kinder und Jugendliche lernen am besten spielerisch, in dem sie Dinge sehen, fühlen und hören. Nur durch den Einsatz vieler Sinne gleichzeitig, prägt man sich etwas dauerhaft ein.

Aus diesem Grund ist das bloße Auswendiglernen der Vokabeln am Anfang nicht die beste Methode. Es wird sehr schnell eintönig und der Lerner verliert die Lust. Als ich vor einigen Jahren mit dem Englisch lernen anfing, waren Hollywood Filme und Serien für mich die erste Wahl.

Dadurch entwickelte ich sehr schnell, schon innerhalb von ein paar Monaten, ein Gefühl für die Sprache. Anschließend begann ich für mich selbst die Ausdrücke nachzuahmen und auszusprechen. Mein Ziel damals war allerdings nicht Business Englisch zu lernen.

Für den Lerner des Business Englisch empfehle ich Wirtschaftskanäle wie CNBC. Aber auch BBC bietet einen guten Inhalt an Wirtschaftssendungen.

1. Business Englisch lernen mit Langenscheidt Business English*

Nachdem man einige Zeit spielerisch mit der Sprache verbracht hat, sollte man das Lernen professioneller angehen. Es stellt sich oft die Frage, ob Sprachkurs oder Selbststudium. Hier muss jeder individuell nach seinen finanziellen Möglichkeiten und seinem Bedarf entscheiden.

Entscheidet man sich für ein Selbststudium, so lässt sich mit dem Kurs Langenscheidt Business English – Business Englisch lernen. Der Kurs kann bei Amazon* bestellt werden.

Der Kurs bietet alle relevanten Business-Themen wie Telefonieren, E-Mails, Verhandlungen und Bewerbung. Durch die Lerneinheiten kann man individuell sein Lerntempo und den Lerninhalt den eigenen Bedürfnissen anpassen.

Den Kurs habe ich selbst durchgearbeitet und kann diesen bestens weiterempfehlen. Ich besitze eine Menge Literatur von der Firma Langenscheidt zur verschiedenen Sprachen und bin mit den Produkten absolut zufrieden.

Für den Fall, dass man sich nicht für diesen Kurs entscheiden sollte, empfehle ich, einen Blick ins Produktsortiment zu werfen. Dort findet man sicherlich den für seine Anforderungen passenden Kurs.

2. Lernen durch YouTube

Business Englisch lernen

Parallel zu einem Kurs, bietet die Plattform YouTube ein reichhaltiges Angebot an Lernkanälen. Tippt man dort den entsprechenden Suchbegriff ein, wird man eine Vielzahl an Angeboten finden. Ich nutze selbst YouTube um mich weiter zu bilden, nicht nur im Bereich Englisch.

Die Lernkanäle werden in den meisten Fällen von Muttersprachlern betrieben und bieten eine hohe Lernqualität. Die Lektionen werden dabei ausführlich erklärt und die Beispiele an einer Tafel aufgeschrieben.

In den meisten Fällen werden die Lernvideos auf YouTube wöchentlich hochgeladen, so dass man einen kontinuierlichen Lernrhythmus hat.

3. Direkte Gespräche mit Muttersprachlern

Business Englisch lernenZum Schluss möchte ich die effektivste Methode hervorheben. Nur durch direkte persönliche Gespräche mit Muttersprachlern wird man Business Englisch lernen können. Wenn ich an die Anfänge meiner Lernzeit denke, so habe ich monatelang Englisch gebüffelt.

Doch im ersten persönlichen Gespräch mit einem Amerikaner, Australier, Briten oder Kanadier verstummte ich. Es war die Nervosität, etwas grammatikalisch oder phonisch nicht richtig auszusprechen.

Doch nach den ersten Gesprächen legt sich die Angst und man wird in seinem Sprechen viel lockerer. Heute kann ich jeden Muttersprachler ohne Probleme ansprechen und mich auch über komplexe Sachverhalte unterhalten.

Ich empfehle an der Stelle, möglichst viel Kontakt zu Muttersprachlern zu suchen. Dies ist in jeder deutschen Großstadt ohne Probleme möglich. Man findet immer Touristen aus Großbritannien oder den USA mit denen man sich unterhalten kann.

Falls man Muttersprachler kennt, diese aber nicht regelmäßig trifft, so kann man auch durch Telefongespräche Business Englisch lernen.

Fazit

Viele Wege führen nach Rom und man kann auch mit geringen Englischkenntnissen Business Englisch lernen.

Es gibt viele Möglichkeiten eine Sprache zu erlernen. Persönlich bevorzuge ich die audio-visuelle Methode, da ich durch diese, schnelle Ergebnisse erzielen konnte. Dadurch lässt sich Englisch für den Privatbedarf optimal erlernen.

Um jedoch das Business Englisch zu beherrschen, sollte man einen professionellen Kurs durcharbeiten. Den Kurs Langenscheidt Business English kann ich bestens empfehlen. Dieser kann bei Amazon* bestellt werden.

5 (100%) 9 votes

Sladjan Lazic

Sladjan ist leidenschaftlicher Schreiber und Gründer von Karriereboss.de. Interessiert an den Themen Wirtschaft, Geschichte, Informatik und vielen anderen, schreibt er über gesellschaftliche Themen.