YouTube Karriere starten: So machst Du als Creator Karriere auf YouTube

Wer kann sich noch an LeFloid erinnern? Das ist der YouTuber, der 2015 Bundeskanzlerin Merkel interviewen durfte. Eigentlich heißt LeFloid bürgerlich Florian Mundt und hat 3,1 Millionen Abonnenten (Juni 2018) auf YouTube. Für viele ist er ein Superstar der eine traumhafte Karriere auf YouTube hingelegt hat. Nach Schätzungen, denn genaue Zahlen gibt YouTube nicht raus, kann man davon ausgehen, dass LeFloid – wenn nicht superreich – doch sehr vermögend ist. Offensichtlich kann man also sehr gut von YouTube leben. Könnte man doch selbst eine YouTube Karriere starten?

YouTube Karriere starten

In diesem Artikel erfährst Du, wie Du herausfindest ob YouTube das Richtige für Dich ist und ob Du selbst eine YouTube Karriere starten solltest.

YouTube Karriere starten: Erfolgreiche Creator die Karriere auf YouTube machten

LeFloid ist bei weitem nicht der Einzige deutsche YouTuber mit einer gigantischen Reichweite. Mit 4,7 Millionen Abonnenten (Juni 2018) hat die größte Reichweite Gronkh, der bürgerlich Erik Range heißt.

Zusammen mit Floran Mundt alias LeFloid, Bianca Heinicke alias Bibis Beauty Palace, DieLochis, Simon Unge alias ungespielt, Dagi Bee und Sami Slimani gehört Erik Range alias Gronkh zu den Top-Verdienern unter den deutschen YouTubern.

Die englischsprachigen YouTuber erreichen eine noch größere Reichweite, da das englischsprachige Publikum weltweit deutlich größer ist. Ein Beispiel dafür ist die YouTuberin JennaMarbles mit 18 Millionen Abonnenten.

Zugegeben, bei den Abonnentenzahlen wird einem schwindelig, wenn man nur daran denkt. Einen angehenden YouTuber können bei den gigantischen Zahlen schon Zweifel überkommen und man wird sich vielleicht fragen: „Soll ich überhaupt eine YouTube Karriere starten?“

YouTube Karriere starten

Keine Sorge, auch die Großen haben mal mit null Abonnenten angefangen und sich Stück für Stück die Karriere auf YouTube aufgebaut.

Wenn Du noch ganz am Anfang stehst und Dir überlegst, wie Du Deine YouTube Karriere starten sollst, lasse Dich auf keinen Fall von den großen Zahlen verunsichern.

Selbst mit deutlich weniger Reichweite kannst Du Einnahmen durch YouTube erzielen.

Am Anfang werden Deine Einnahmen durch Klicks auf die eingeblendete Werbung eher gering sein. Doch je mehr Dein Kanal wächst, desto höher werden die Einnahmen. An Anfang kannst Du auch Affiliate-Links einbetten und Einnahmen erzielen.

Später kannst Du deutlich mehr durch bezahlte Produktplatzierungen verdienen.

Wichtige Hinweise, bevor Du loslegst

Bevor ich Dir die ersten Tipps mit auf den Weg gebe, wie Du die YouTube Karriere starten kannst, muss auf folgende wichtige Sachen hingewiesen werden.

Zwei Punkte müssen Dir unbedingt klar sein:

1. Um mit YouTube ordentlich Geld zu verdienen, brauchst es Zeit, bis Du die Reichweite aufgebaut hast. Wie lange es dauert? Das kann Dir niemand sagen. Bei manchen dauert es 2 Jahre, manche brauchen 7 Jahre.

2. YouTube kann Dir jederzeit ohne Angabe von Gründen den Account schließen.

Bevor Du Dich dazu entschließt eine YouTube Karriere zu starten, solltest Du diese Punkte auf jeden Fall beherzigen.

Um in das Partnerprogramm von YouTube genommen zu werden, musst Du 1000 Abonnenten und 4000 Stunden Videowiedergabedauer im Jahr haben (Stand 2018).

Du musst schon sehr intensiv Videos produzieren, um diese Kriterien innerhalb eines Jahres zu erreichen.

Mit schnellem Geld verdienen auf YouTube wird es also nichts. Selbst wenn Du nach einiger Zeit Einnahmen generierst, erreichst Du im besten Fall einen lukrativen Nebenverdienst.

Es können mitunter 3 bis 4 Jahre intensiver Arbeit als Creator vergehen, bis Du vielleicht 500 Euro monatlich verdienst.

Der zweite wichtige Punkt, wenn Du eine YouTube Karriere starten möchtest, ist die Tatsache, dass Du als Creator lediglich Gast bist. YouTube kann Dir jederzeit den Account sperren und dann ist die Karriere auf YouTube schnell vorbei.

Es ist nicht davon auszugehen und sogar sehr unwahrscheinlich, dass YouTube das macht, aber es ist möglich.

Im Gegensatz zu einem Blog gehört Dir der Account bei YouTube nicht. Du bist lediglich ein Nutzer.

Daher sollte YouTube nicht Deine einzige Einnahmequelle sein. Du solltest Dir einen Blog oder eine oder mehrere Nischenseiten aufbauen. Wie das geht, erfährst Du in diesem Artikel.

Im Gegensatz zu einem YouTube Kanal, gehört der Blog Dir und Du hast die Kontrolle über diesen.

YouTube Karriere starten: Mache nicht diesen katastrophalen Fehler

Nachdem Du weiterhin motiviert bist und eine YouTube Каrriere starten möchtest, befassen wir uns mit den ersten Schritten.

Bevor sie das erste YouTube Video produzieren, machen sehr viele angehende YouTuber einen kapitalen Fehler.

Sie investieren Tausende von Euros in aufwendige Technik.

YouTube Karriere starten

Schön und gut, wenn Du ein technikaffiner Mensch bist und ohnehin moderne und leistungsfähige Technik zu Hause hast. Kaufst Du Dir dagegen die Technik nur, um mit der Karriere auf YouTube anzufangen, dann appelliere ich an Dich: Mache das bitte nicht!

Denn, Du weißt gar nicht ob YouTube das Richtige für Dich ist und ob Du damit klar kommst, vor der Kamera zu stehen und regelmäßig Videos zu produzieren.

Wenn Du aber mehrere Tausend Euro in teure Technik investierst und nach dem ersten Video feststellst, YouTube ist doch nichts für mich, dann hast ganz schön viel Geld in den Sand gesetzt.

Mein Tipp: Fange klein an. Für den Start brauchst Du nicht mehr als ein Smartphone. Jedes moderne Smartphone hat Full-HD. Zum Bearbeiten der Videos hat jedes Telefon bereits Onboard Tools, um den Anfang und das Ende des Videos heraus zu schneiden.

Das war‘s, mehr brauchst Du für den Anfang nicht.


Willst Du etwas in Deine Erstausstattung investieren, um Deinen YouTube Videos eine professionelle Note zu geben?

Hole Dir die Canon EOS 1300D Digitale Spiegelreflexkamera.

Bestelle bei Amazon*.


YouTube Karriere starten: Lege Deinen Perfektionismus ab

Wie bei der Technik wollen viele angehende YouTuber alles richtig machen und so perfekt wie möglich die eigene YouTube Karriere starten.

Da macht man sich Gedanken um hunderte Dinge und verstrickt sich in unzählige technische Details. Die Karriere auf YouTube soll schließlich perfekt geplant und begonnen werden.

  • Ist meine Kamera gut genug?
  • Habe ich ein Stativ?
  • Habe ich eine Kameratasche?
  • Soll ich mir ein Mikrofon kaufen?
  • Brauche ich Lichtstrahler?
  • Brauche ich einen Gimbal?
  • Soll ich mein Set noch ausbauen?
  • Welches Videobearbeitungsprogramm sollte ich für den Videoschnitt benutzen?
  • Brauche ich einen neuen Rechner, um die Videos zu schneiden?
  • Soll ich ein Intro verwenden?
  • Brauche ich ein Outro?
  • Brauche ich neue Kleidung für die Aufnahmen?
  • Soll ich mir einen neuen Haarschnitt verpassen?

Die Liste könnte man noch ewig weiter ausbauen. Die Suche nach dem perfekten Start mit YouTube kann jahrelang dauern und wird Dich nur mehr von Deinem Ziel abhalten.

Es gibt keinen perfekten Zeitpunkt und keine perfekte Vorbereitung.

Schaue Dir andere YouTuber an, die vielleicht nicht mit der besten Technik arbeiten und die Videos gar nicht bearbeiten. Du magst vielleicht denken, die treten ja amateurhaft auf. Mag sein.

Der Unterschied zu Dir ist, sie sind online, Du nicht!

Wenn Du eine YouTube Karriere starten willst, dann lege einfach los. Lege Deinen Perfektionismus ab.

Lieber unperfekt angefangen als perfekt hinausgezögert!

Als Creator wirst Du mit der Zeit wachsen und Deine Videos werden nach und nach besser.

YouTube Karriere starten: Das erste Mal vor der Kamera

Wenn man mich fragt, welches Erfolgsrezept ich für YouTube geben kann, dann kann ich erfahrungsgemäß nur sagen:

Das erste Video ist entscheidend!

Das ist mein erstes Video vom November 2017, als ich aktiv mit YouTube anfing.

Ziemlich simpel gehalten, ohne Intro oder Outro, ohne Hintergrundmusik und ohne ein ansprechendes Thumbnail.

Aber, es hat gut 2 Jahre gedauert, bis ich soweit war und mich öffentlich vor die Kamera getraut habe.

Richtig gelesen, es hat ganze 2 Jahre gedauert, sogar noch einige Monate mehr. 😉

Ich vergleiche es gerne mit der Flugangst. Es gibt Leute die gar keine Flugangst haben. Dann gibt es die, die diese relativ schnell überwinden. Einige brauchen Jahre und andere wiederum schaffen es nie, diese abzulegen.

Dasselbe ist es, wenn Du eine YouTube Karriere starten möchtest. Obwohl ich in der vorherigen Headline geschrieben habe, Du sollst nicht lange planen und einfach loslegen, war ich selbst nicht besser.

Von März 2015 bis November 2017 habe ich gezögert, geplant und mich nicht getraut. Die ersten Probeaufnahmen im Sommer 2017 waren katastrophal. Ich habe fast gestottert und bekam keinen Satz aus mir heraus.

Im Netz habe ich dann ein Interview mit dem YouTuber Horst Lüning gelesen. Sein Weg als YouTuber war ziemlich beschwerlich. Er hatte ebenfalls Probleme mit dem Auftreten vor der Kamera, dass er Kurse besuchen musste und sich erst nach einem Jahr wieder vor die Kamera traute.

Heute hat Horst Lüning 70 Tausend Abonnenten auf seinem Kanal.

Lasse Dich daher nicht vor dem ersten Auftritt vor der Kamera abschrecken. So gut wie jeder hatte seine Startschwierigkeiten.

Der Weg zum ersten YouTube Video ist lang und beschwerlich.

Danach geht es wesentlich einfacher.

YouTube Karriere starten: Die eigene Stimme

Neben dem Lampenfieber und dem ersten öffentlichen Auftritt vor der Kamera gehört die eigene Stimme zu den größten Problemen von YouTubern.

Denn, man mag seine eigene Stimme nicht hören.

Auch damit hatte ich am Anfang zu kämpfen und wollte sogar Sprachtraining nehmen, um mit der Karriere auf YouTube loslegen zu können.

Nach gründlicher Recherche fand ich aber heraus, dass wir den Klang der eigenen Stimme aus anatomischen Gründen anders empfinden, wenn wir sie auf einem Tonträger hören.

Auch wenn die eigene Stimme für einen selber furchtbar klingt, so empfinden es andere Menschen nicht so. Denn, man kennt die Stimme des anderen gar nicht anders. Viele Schauspieler und Nachrichtensprecher hatten am Anfang mit diesem Problem zu kämpfen.

Wenn Du also eine YouTube Karriere starten möchtest, sollte Dich die eigene Stimme nicht sabotieren.

Lasse Deiner Kreativität freien Lauf und bleibe am Ball

Du hast bis jetzt alle Schwierigkeiten erfolgreich gemeistert und mit YouTube angefangen. Jetzt möchtest Du erfolgreich eine YouTube Karriere starten und Deinen Kanal ausbauen.

Bevor Du wieder in die Perfektionismus-Schiene abdriftest, denke daran:

YouTube steht für Kreativität und Vielfalt der Inhalte.

Angeschaut wird das, was interessant ist und für Unterhaltung sorgt. Natürlich sollte man dem Zuschauer Mehrwert bieten, aber vermeide langweiligen Content.

YouTube Karriere starten

Denn der beste Mehrwert wird nicht angeschaut, wenn er langweilig präsentiert wird.

Du kannst durchaus Screencapture-Aufnahmen machen, ohne Dein Gesicht zu zeigen. Du kannst Gamingvideos produzieren aber auch als Business-YouTuber Vlogs machen.

Ich bin kein Anhänger der These, dass man als YouTuber nur für eine bestimmte Nische drehen sollte. Das mag bei einem Blog zutreffen, aber als YouTuber darfst Du ruhig Deinen Content für die breite Masse produzieren.

Dein Publikum wird sich ohnehin mit der Zeit herauskristallisieren.

Wenn Du erfolgreich Deine YouTube Karriere starten willst, versuche Deine Videos einigermaßen regelmäßig zu veröffentlichen. Bei mir klapp es auch nicht immer, aber sollte nicht so sein, dass Du an einem Tag 2 Videos veröffentlichst und dann die nächsten 2 Monate kein einziges Video.

Es ist kein Problem, dass Du nicht jede Woche ein Video uploaden kannst. Dann veröffentlichst Du alle 2 Wochen oder nur 1 mal im Monat.

Bleibe authentisch und kopiere nicht andere YouTuber

Wenn Du Deine Karriere auf YouTube seriös betreiben willst, darfst Du Dich nicht verstellen. Dass man keine fremden Inhalte kopieren sollte, sollte selbstverständlich sein.

Dennoch möchte ich es nochmals erwähnen.

Wenn Du Dir allerdings Dein Personal Brand im Internet als YouTuber aufbaust, dann sei schlicht und einfach Du selbst.

Ob Du es glaubst oder nicht, aber man sieht Deine Ausstrahlung auch vor der Kamera und der Zuschauer merkt, ob Du nur wegen Geld eine YouTube Karriere starten willst.

Sei authentisch und Du selbst – mit all Deinen Stärken und Schwächen. Denn im realen Leben hast Du auch keine Wahl als Dich authentisch zu präsentieren.

Versuche nicht der nächste LeFloid oder Gronkh zu werden. Warum sollte sich der Zuschauer für eine Kopie entscheiden, wenn er das Original haben kann?

Entwickle Deinen eigenen Brand und entdecke Dich selbst neu.

YouTube Karriere starten – Fazit

Sollte ich eine YouTube Karriere starten?

Wenn das Geld nicht Dein Hauptmotiv ist und Dir das Produzieren von Videos Spaß macht – definitiv!

Beachte aber unbedingt, dass YouTube keine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit mit einem Arbeitsvertrag ist. Du hast zwar keine Pflichten als YouTuber aber auch keine arbeitsrechtlichen Rechte.

Wenn es morgen kein YouTube oder das Partnerprogramm von YouTube mehr gibt (was natürlich sehr unwahrscheinlich ist) dann gibt es auch Deine Karriere auf YouTube nicht mehr.

Daher sollte Deine Karriere auf YouTube nur eine von vielen Einnahmequellen sein. Wenn Du internetaffin bist und langfristig Geld im Internet verdienen willst, solltest Du Dir einen Blog aufbauen.

Diesen kannst Du nach Belieben gestalten und ausbauen. Geht Dein Provider pleite oder erhöht die Preise, kein Problem – dann ziehst Du einfach zum nächsten Provider um.

Du wanderst aus Deutschland aus. Auch kein Problem. Dann ziehst Du Deinen Blog ins Ausland um.

Diese Flexibilität hast Du mit YouTube nicht.

Trotzdem ist YouTube eine großartige Sache und macht unheimlich Spaß.


Du hast zu Hause keine gute Lichtquelle und möchtest in ordentliche Ausstattung investieren?

Gute Softboxen sind bereits unter 100 Euro zu haben. Hole Dir das OUBO Profi Fotostudio Set.

Bestelle bei Amazon*.

YouTube Karriere starten: So machst Du als Creator Karriere auf YouTube
5 (100%) 9 votes

Sladjan Lazic

Sladjan ist leidenschaftlicher Schreiber und Gründer von Karriereboss.de. Interessiert an den Themen Wirtschaft, Geschichte, Informatik und vielen anderen, schreibt er über gesellschaftliche Themen.

3 Kommentare

  1. Ein grosses Hallo,
    gerne wäre ich bereit Videos zu etstellen. Ich habe eine wichtige Frage nehmen wir an ich würde bei einer der ersten Videos 10.000 Aufrufe haben bei nur 6 Minuten. Bekommt man dafür schon Geld? Also auch bei fast keinem Abonenten und bei wenig Minuten???
    Ich freue mich riesig auf deine Antwort und danke im Vorraus 🌻
    Andrea

    1. Servus,

      10.000 Aufrufe für eines der ersten Videos? 😮 Dieses müsste aber richtig viral gehen, dass du diese Zahl an Aufrufen bekommst.

      Um mit der AdSense Werbung auf dem Kanal Geld zu verdienen, musst du erst in das YouTube-Partnerprogramm aufgenommen werden. Die Voraussetzungen dafür sind nach dem derzeitigen Stand (2018) a) 1000 Abonnenten und b) mind. 4000 Stunden Wiedergabedauer im Jahr.

      Du kannst natürlich unabhängig vom Partnerprogramm Affiliate-Links einbauen und damit Einnahmen erzielen, aber wie im Artikel geschrieben, die Reichweite ist dabei das A und O.

      Es hängt von dir ab, wie oft produzierst du Videos, wie interessant ist dein Content etc.

      Mein Tipp: Fange erstmal an und schaue, ob es was für dich ist.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.