Sprachnachweis Englisch: Das richtige Zertifikat für Deine Karriere

Ob im Studium oder Beruf, gute Englisch-Sprachkenntnisse sind sehr wichtig, um in der Karriere weiterzukommen. Schaut man sich die Stellenanzeigen aus verschiedenen Branchen an, wird man feststellen: Ohne Englisch geht heute so gut wie nichts. Für viele Stellen im IT- und Dienstleistungsbereich sind Englisch-Zertifikate und Sprach-Nachweise erforderlich. Englisch in Wort und Schrift ist in internationalen Konzernen ohnehin Voraussetzung. Daher sind Englisch-Sprachnachweise essenziell, um an begehrte Jobs zu kommen. Aber auch für viele Studiengänge sind sehr gute Sprachkenntnisse eine wichtige Voraussetzung, ja, sogar Mindestanforderung für die Zulassung. Wer vor hat im englischsprachigen Ausland zu studieren, benötigt einen Sprachnachweis Englisch.

Sprachnachweis Englisch

Welche Sprachzertifikate es gibt und welcher Sprachnachweis Englisch für Dich der richtige ist.

Sprachnachweis Englisch: Welches Zertifikat ist das richtige für mich?

Welcher Sprachnachweis Englisch der richtige ist, lässt sich nicht immer so einfach beantworten. Die Vielzahl der Zertifizierungen macht es für den Lerner nicht leichter. In erster Linie hängt es davon ab, wofür der Sprachnachweis benötigt wird. Im Bereich Englisch gibt es Zertifikate, die sich eher am akademischen Umfeld orientieren und von Universitäten und Hochschulen bevorzugt werden. Englisch-Zertifikate werden in der Regel für folgende Bereiche benötigt:

  • Akademischer Bereich
  • Beruflicher Bereich

Als Grundlage für einen Vergleich verschiedener Zertifikate ist der Gemeinsame europäische Referenzrahmen für Sprachen hilfreich. In diesem werden Sprach-Fertigkeiten definiert. Diese reichen von Anfängern (A1) bis hin zum Experten (C2). So können Sprachzertifikate sinnvoll verglichen werden. In England wird häufig das Cambridge Certificate verlangt während Universitäten in den Vereinigten Staaten oft den TOEFL (Test of English as a Foreign Language) als Sprachnachweis Englisch sehen wollen. Daneben gibt es das Zertifikat IELTS (International English Language Testing System).

Im beruflichen Bereich dagegen, für eine Bewerbung im Ausland, kommen Sprachzertifikate infrage, die für die Berufswelt zugeschnitten sind. Dazu zählen die Zertifikate TOEIC (Test of English for International Communication) und LCCI (London Chamber of Commerce and Industry). Insgesamt prüfen die Anbieter die Sprachkompetenz, Grammatikkenntnisse sowie das Lese- und Hörverständnis. Die Kosten für einen Englisch-Sprachnachweis variieren zwischen einigen wenigen bis zu mehreren Hundert Euro.

Nachfolgend werden die wichtigsten Anbieter von Englisch-Zertifikaten aufgelistet.

Sprachnachweis Englisch: Cambridge English Language Assessment

Bis zum Jahr 2013 lautete der Name University of Cambridge ESOL Examinations. ESOL stand für „English for Speakers of Other Languages“. Es werden Prüfungen für Berufsenglisch, allegemeines Englisch, akademisches Englisch, Lehrqualifikationen sowie Englisch für Kinder angeboten. Die Prüfungen testen folgende Sprachfertigkeiten:

  • Schreiben
  • Lesen
  • Hören
  • Sprechen

Die Prüfungsergebnisse richten sich am Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen und garantieren somit eine internationale Konformität. Jährlich absolvieren mehr als vier Millionen Kandidaten in mehr als 130 Ländern die Prüfung die von zahlreichen Hochschulen, Unternehmen und staatlichen Institutionen weltweit anerkannt werden.

Hier geht es zum Anbieter.

Test of English as a Foreign Language (TOEFL)

Ein standardisierter Sprachtest und Sprachnachweis Englisch ist TOEFL. Dieser wird weltweit vom Educational Testing Service (ETS) seit 1964 durchgeführt und wurde seither von mehr als 22 Millionen Menschen absolviert. Der Test wird von vielen Universitäten, insbesondere in den USA, als Zulassung vorausgesetzt.

Der Text gliedert sich in seiner jetzigen Form (2020) in folgende Abschnitte:

  • Reading Comprehension
  • Listening Comprehension
  • Speaking
  • Written Expression

Da die Verwendung der Sprache nach dem erfolgreich abgelegten Test entscheidend ist, ist die Gültigkeit des Zertifikats auf zwei Jahre beschränkt. Da die theoretische Möglichkeit besteht, dass der Absolvent nach dem Bestehen nicht mehr Englisch spricht und seine Leistungen sich verschlechtern, muss nach zwei Jahren ein erneuter Sprachnachweis Englisch erbracht werden.

International English Language Testing System (IELTS)

Der Test ermittelt die Sprachfähigkeiten des Kandidaten und wird in zwei unterschiedlichen Versionen angeboten:

  • Adacemic
  • General Training

Academic wird überwiegend von Studenten in Anspruch genommen, die an einer Universität im Ausland oder einer Hochschule in Deutschland studieren wollen. In den englischsprachigen Ländern wird der Test als Zulassungsvoraussetzung anerkannt. Bewerber im medizinischen Bereiche müssen den IELTS ablegen, um eine Arbeitserlaubnis in Australien, Großbritannien, Kanada und den USA zu bekommen.

General Training ist für Kandidaten geeignet, die einen Nachweis über allgemeine Englischkenntnisse benötigen.

IELTS wird vom British Council angeboten und kann in den meisten deutschen Großstädten für eine Gebühr von 226 Euro (Stand Februar 2020) abgelegt werden.

Test of English for International Communication (TOEIC)

Der Sprachnachweis Englisch ist ein international anerkannter Test der vom Educational Testing Service angeboten wird. Die Prüfung dient als Maßstab für Sprachkompetenzen von Nicht-Muttersprachlern. Sei es im Berufsumfeld oder der allgemeinen täglichen Kommunikation. Der TOEIC testes das Hör- und Leseverständnis, das schriftliche Ausdrucksvermögen sowie mündliche Sprachfähigkeiten. Schätzungsweise legen jährlich gut fünf Millionen Menschen den TOEIC-Test ab. Im asiatischen Raum ist der Test beliebter als Cambridge Certificates oder der TOEFL.

London Chamber of Commerce and Industry (LCCI)

Die London Chamber of Commerce and Industry ist die größte Industrie- und Handelskammer in Großbritannien und existiert seit über 100 Jahren. Sie ist eine renommierte Einrichtung für fremdsprachliche Weiterbildung und bietet Zertifikate und Sprachnachweise in Englisch an. Das LCCI-Zertifikat ist auf dem Markt sehr geschätzt und international anerkannt. Insbesondere wertet ein Sprachnachweis Englisch von LCCI die Bewerbung an Hochschulen, Behörden und privaten Unternehmen auf.

Sprachnachweis Englisch – Fazit

Ein Sprachnachweis in Englisch sollte von jedem der im Berufsleben und Karriere weiterkommen möchte, absolviert werden. Der Besitz eines Sprachzertifikates bescheinigt nicht nur solide Sprachfähigkeiten, sondern zeigt auch, dass sich der Bewerber durch Weiterbildungsmaßnahmen persönlich und beruflich weiterentwickelt. Es zeigt, dass dem Bewerber wichtig ist, ständig dazuzulernen und sich permanent zu entwickeln.

Der Besitz eines Sprachzertifikates kann oft für eine begehrte Stelle in einem lukrativen Unternehmen entscheidend sein. Wenn mehrere Bewerber die gleichen Mindestanforderungen mitbringen, aber einer sich durch ein hochwertiges Englisch-Zertifikat hervorhebt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass er das Rennen macht und den Job bekommt.

Sladjan Lazic

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.