Mit Mobbing umgehen: Fiese Sprüche kontern

mit Mobbing umgehenFast jeder hat es schon mal erlebt – fiese Sprüche am Arbeitsplatz.

Diese entfalten am meisten ihre negative Wirkung dann, wenn sie ungerechtfertigt sind. Mit Mobbing umgehen ist nicht immer leicht.

Doch wie wehrt man fiese Sprüche ab?

In diesem Artikel zeige ich Dir, wie Du die Gedankenwelt der Mobber verstehst und fiese Sprüche erfolgreich konterst.

Mit Mobbing umgehen: Die Gedankenwelt des Mobbers

Du wirst regelmäßig von einer Kollegin oder einem Kollegen fies angesprochen. Sei es im Bezug auf die Aufgaben in der Arbeit oder auf Deine Persönlichkeit. Das Letztere kann ungemein am eigenen Selbstbewusstsein nagen.

Ja, Mobbing kann zur Verzweiflung und im schlimmsten Fall sogar zum Suizid führen. Je nach Intensität, Arbeitsklima im Unternehmen und die Persönlichkeit des Gemobbten. Doch bleiben wir aktuell bei fiesen Sprüchen.

Ein bestimmter Kollege stichelt regelmäßig durch seine fiesen Bemerkungen. Ich gebe Dir den Tipp: Beobachte diesen Kollegen eine Zeit lang. Schaue Dir genau an, an wen er die Bemerkungen richtet.

Fällt Dir etwas auf? Richtig. Er sucht sich meistens die vermeintlich schwächeren Kollegen aus. Es ist leider eine der negativen menschlichen Eigenschaften, dass man die ruhigen und introvertierten Mitmenschen und Kollegen ärgert.

Man denkt sich, der ist ja ruhig und zurückgezogen, von dem kommt sowieso keine Gegenwehr. Doch dabei kann man sich gewaltig täuschen. Man sollte niemals die Introversion eines Menschen fälschlicherweise als Schwäche interpretieren. Das kann gewaltig nach hinten losgehen.

mit Mobbing umgehen

Wenn Du weiter die mobbende Person beobachtest, wirst Du feststellen, dass diese gegenüber extrovertierten Kollegen normal im Umgang ist. Gegenüber starken Persönlichkeiten ist derjenige dann plötzlich ganz zahm.

An diesem Punkt wäre dieser Artikel eigentlich schon zu Ende. Denn damit wäre der Mobber demystifiziert und bloßgestellt. Auf Bairisch gesagt: Wer schwächere mobbt, ist eine arme Sau.

Was kannst Du dagegen tun? Wie kannst Du am besten mit fiesen Sprüchen und mit Mobbing umgehen?

Ganz einfach: Du darfst dem Mobber keine Angriffsfläche bieten. Beim ersten fiesen Spruch sofort die Fronten klären und ihm die Grenzen aufzeigen. Freundlich aber bestimmt mitteilen, dass solche Bemerkungen in der Zukunft zu unterlassen sind.

Damit signalisierst Du klar und deutlich: Mit mir nicht.

Fiese Sprüche durch Rückfragen kontern

Es gibt die Redewendung, dass man auf Fragen nicht mit Gegenfragen antworten sollte. Mit Verlaub, aber was für ein ausgesprochener Blödsinn. Wie soll man auf die Frage „Müller, haben Sie jemals in Ihrem Leben irgendetwas auf die Beine bekommen?“, antworten?

Wer unsachliche und unter die Gürtellinie gehende Sprüche austeilt, muss damit rechnen, dass eine entsprechende Antwort zurück kommt. Daher gilt es, geschickt durch eine Rückantwort zu kontern. In vielen Fällen lässt sich die Defensive in eine Offensive umwandeln.

Beispiel 1:

„Haben Sie jemals in Ihrem Leben irgendetwas auf die Beine bekommen?“

Antwort:

„Worauf basiert Ihre Unterstellung?“

Beispiel 2:

„Müller, ich bin es leid mit Ihnen. Sie haben mir die Berichte zu spät gesendet. Ich musste mir schon wieder die Reklamation des Kunden anhören.“

Antwort:

„Und warum kommen Sie erst jetzt, nach zwei Tagen, zu mir?“

Beispiel 3:

„Ich glaube es nicht was Sie schon wieder verzapft haben. Wenn Sie so weiter machen, sehe ich keine Zukunft in der Firma für Sie.“

Antwort:

„Was soll ich tun, damit Sie zufrieden sind?“

Die Liste der möglichen Antworten ließe sich endlos weiter führen. Diese sind lediglich als Hilfsmittel zu betrachten. Wenn man auf Dauer fiesen Sprüchen ausgesetzt ist und mit Mobbing umgehen muss, muss man das Problem an der Wurzel packen.

Hier bedarf es weit reichender Konsequenzen durch Gespräche mit dem Mobber. Ab einem bestimmten Zeitpunkt müssen in jedem Fall die Vorgesetzten miteinbezogen werden. Mobbing darf auf keinen Fall zum Selbstläufer werden.

Fazit

Geschickt mit Mobbing umgehen und fiese Sprüche kontern funktioniert. Doch Du musst schon aktiv werden und selbstbewusst handeln. Denn jede Mobberin und jeder Mobber nutzt die vermeintliche Schwäche der Kolleginnen und Kollegen.

Lasse es gar nicht soweit kommen, dass Du ein potentielles Mobbingopfer wirst. Auch als neuer Mitarbeiter solltest Du Dich selbstbewusst und stark positionieren. Das kannst Du optimal durch Deine Kompetenz und Teamfähigkeit erreichen.


Karriereboss empfiehlt: Mobbing erfolgreich bewältigen: In vier Schritten aus der Mobbingfalle, Josef Schwickerath, Amazon*

Mit Mobbing umgehen: Fiese Sprüche kontern
5 (100%) 11 votes

Sladjan Lazic

Sladjan ist leidenschaftlicher Schreiber und Gründer von Karriereboss.de. Interessiert an den Themen Wirtschaft, Geschichte, Informatik und vielen anderen, schreibt er über gesellschaftliche Themen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.