Kann man zum Bloggen Linux nutzen?

Linux nutzenGNU/Linux oder umgangssprachlich nur Linux – auch wenn das zweite nur den Betriebssystem-Kernel bezeichnet – ist als freies Betriebssystem äußerst beliebt. Zwar ist die Zahl der weltweiten Linux-Nutzer auf dem Desktop äußerst minimal, doch Linux ist viel mehr als Desktop. Über 90 Prozent der Server weltweit arbeiten mit dem freien Betriebssystem. Damit läuft praktisch das ganze Internet. Das Mobilbetriebssystem Android hat einen Linux Kernel. Linux nutzen sehr stark Rechenzentren und betreiben damit die Superrechner weltweit. In der Automobilindustrie ist das freie Betriebssystem als Infotainment-System stark vertreten. Aufgrund der sehr hohen Systemsicherheit und den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten, wird das freie System auch von Behörden eingesetzt. Die prominentesten dabei sind das US-Verteidigungsministerium, die Raumstation ISS und die Französische Gendarmerie. Wie sieht es dabei mit dem Bloggen aus? Kann man für das Bloggen das Betriebssystem Linux nutzen? Dieser Artikel bringt Klarheit.

Freie Software und Linux nutzen: Viele Vorteile für den Anwender

In der Bloggerszene sind Geräte von Apple unumstrittene Stars. Das Logo mit dem angebissenen Apfel ist für viele Blogger-Kollegen das Statussymbol schlechthin. An zweiter Stelle kommt Windows. Doch Linux? Ehrlich gesagt, kenne ich keine Blogger, die Linux nutzen.

Linux nutzenAllgemein gesprochen, sind es sehr wenige Durchschnittsanwender, die Linux nutzen. Für viele ist das Betriebssystem einfach zu kompliziert. Obendrauf findet der Durchschnittsuser nicht die Programme, die er unter Windows nutzt.

Als langjähriger Linux-Nutzer möchte ich das Betriebssystem nicht nur auf solches reduzieren. Das Betriebssystem selbst ist dabei ein Teil eines viel größeren Ökosystems. GNU/Linux ist ein Teil der freien Software.

Freie Software ist die Software, die die Freiheit des Nutzers in den Mittelpunkt stellt. Im Wesentlichen wird freie Software dadurch definiert, dass der Nutzer mit dem Erhalt der Software die Nutzungsrechte miterhält.

Für Benutzer die freie Software und Linux nutzen, bedeutet das die uneingeschränkte Freiheit und Unabhängigkeit durch Erhalt des Quellcodes der Software. Viele Menschen, die die freie Software und Linux nutzen, definieren den Nutzen lediglich in der kostenlosen Verfügbarkeit.

Freie Software bedeutet aber viel mehr als nur kostenlose Software. Es bedeutet die Freiheit, die Software anzupassen und zu verändern und dieser der Öffentlichkeit preiszugeben, damit die Gemeinschaft davon profitiert.

Viele Computernutzer, die Linux nutzen, wissen nicht, dass sie freie Software nutzen. Nutzer können jahrelang die Office-Suite LibreOffice nutzen, wissen aber nicht, dass es sich um freie Software handelt.

Die populärste freie Software schlechthin ist der Internetbrowser Mozilla Firefox. Benutzer die Linux nutzen, nutzen meist auch diesen Browser.

WordPress und Linux nutzen

Bisher haben wir gelernt, warum wir Linux nutzen sollten. Hier lernen wir, wie wir als Blogger Linux nutzen können.

Die meisten Blogs laufen mit einer Weblog-Software, auch Weblog-Publikationssystem (WPS) oder englisch Weblog Publishing System. Es handelt sich um ein Content-Management-System zur Erstellung und Verwaltung von Blogs.

Linux nutzenEine solche Software ist WordPress. Mit WordPress lassen sich Inhalte eines Blogs effizient und einfach verwalten. Es lassen sich Kategorien zuweisen und Navigationselemente erzeugen. Das System bietet eine Kommentarfunktion genauso wie die Vergabe von Benutzerrechten.

Durch eine breite Auswahl an externen Plug-ins, lassen sich vollwertige Content-Management-Systeme aufbauen. WordPress basiert auf PHP und wird an eine MySQL-Datenbank angebunden. Die Software ist freie Software unter der GNU General Public License.

Der Blog Karriereboss ist mit WordPress aufgebaut.

Linux nutzen

Da WordPress browserseitig verwaltet wird, lässt es sich sehr gut mit Linux nutzen. Die Installation eines WordPress Blogs lässt sich genauso einfach durchführen, wie mit der Client-Software FileZilla verwalten.

FileZilla ist in den Linux Standardrepositories enthalten.

Mit GNU/Linux, WordPress und FileZilla erhält man als Blogger kostenlose und mächtige Tools.

Bild- und Videobearbeitung

Die Installation und die Verwaltung eines Blogs sind schon die halbe Miete. Doch ein Blog erfordert viel mehr. Es müssen ansprechende Grafiken und Videos her. Jeder kennt Photoshop, doch nicht jeder kann und möchte ein monatliches Abo für diese Software abschließen.

Linux nutzen
GIMP Logo

Ein mächtiges und kostenloses Tool für die Bildbearbeitung und Grafikerstellung stellt die freie Software mit GIMP. GIMP ist ein freies Grafikprogramm zum Erstellen und Bearbeiten von Pixel- und Vektorgrafiken.

Alle selbst erstellten Grafiken auf Karriereboss wurden mit GIMP erstellt.

Zugegeben, GIMP ist für Anfänger extrem schwer in der Bedienung. Doch es gibt viele gute YouTube Tutorials die den Einstieg für Anfänger erleichtern. GIMP lässt sich sowohl unter Linux nutzen, als auch unter Windows und macOS.

Für die Installation unter Linux, wird folgender Befehl ins Terminal eingegeben

sudo apt-get install gimp

Gerade in der Anfangszeit möchte man als Blogger so wenig Geld wie möglich ausgeben. Videobearbeitungsprogramme kosten für gewöhnlich eine Menge Geld. Auch hier bietet die freie Software ein effektives kostenloses Tool – Kdenlive.

Es handelt sich um eine nichtlineare Videoschnittsoftware, die für die KDE-Oberfläche und für unixartige Betriebssysteme entwickelt wurde. Sie steht unter der freien GNU General Public License.

Für die Installation des Programms unter Linux, wird der folgende Befehl ins Terminal eingegeben

sudo apt-get install kdenlive

Zum Bloggen Linux nutzen – Fazit

Kann man zum Bloggen Linux nutzen? Ja, definitiv. Der Blog Karriereboss wurde in der Anfangszeit komplett mit Linux aufgebaut, da ich zu diesem Zeitpunkt nur Linux Ubuntu als Betriebssystem besaß.

Möchte man zum Bloggen das Betriebssystem Linux nutzen, so erhält man mit dieser Software alle Tools die man als Blogger braucht.


Karriereboss empfiehlt: WordPress 4: Das umfassende Handbuch. Vom Einstieg in WordPress 4 bis zu fortgeschrittenen Themen: inkl. WordPress-Themes, Templates, SEO, Google Analytics, Backup u. v. m. – Alexander Hetzel, Amazon*

Kann man zum Bloggen Linux nutzen?
5 (100%) 4 votes

Sladjan Lazic

Sladjan ist leidenschaftlicher Schreiber und Gründer von Karriereboss.de. Interessiert an den Themen Wirtschaft, Geschichte, Informatik und vielen anderen, schreibt er über gesellschaftliche Themen.