Tipps gegen Herbstdepression

Der Oktober war so richtig goldig und die letzten Wochen fast schon sommerlich. An einigen Tagen konnte man im T-Shirt raus. Es schien, als würde es ewig warm sein. Doch dann kam der November und mit ihm die obligatorische Zeitumstellung. Die Tage werden kürzer, die Temperaturen kühler und die Herbstdepression schlägt aufs Gemüt. Müdigkeit, Lustlosigkeit und Stimmungsschwankungen sind die Folge. Trübes Wetter verursacht eine trübe Stimmung. Auch ich bin da keine Ausnahme. Am liebsten würde man sich in die Wohnung verkriechen und einen Winterschlaf halten. Doch so entkommt man der Herbstdepression leider nicht. Zum Glück ist man dem Herbstblues nicht schutzlos ausgeliefert. In diesem Artikel zeige ich Dir wirkungsvolle Tipps gegen Herbstdepression, damit Du die dunkle Jahreszeit unbeschadet überstehst.

Tipps gegen Herbstdepression

Tipps gegen Herbstdepression: Wie entsteht der Blues?

Der Auslöser für den Herbstblues ist vor allem der jahreszeitlich bedingte Lichtmangel. Dunkelheit und schlechtes Wetter schlagen aufs Gemüt. Viele Menschen googeln gerade in dieser Zeit nach wirkungsvollen Tipps gegen Herbstdepression.

Tipps gegen Herbstdepression

In Skandinavien leiden die Menschen öfter an einer Herbstdepression, da es dort generell sehr früh und lange dunkel ist. Die Italiener und Griechen dagegen kommen auch im Herbst und Winter ausreichend in den Genuss der Sonne – was die Anfälligkeit für Herbstdepression minimiert.

Als weiteren Faktor führen Forscher die Herbstdepression vor allem auf Eines zurück. Die Zirbeldrüse produziert in der lichtarmen Zeit mehr Melatonin. Ein Hormon, das schlaffördernd wirkt und müde macht.

Kein Wunder also, dass wir uns am liebsten auf der Couch einkuscheln und uns die Lieblingsfilme reinziehen würden. Doch gerade in dieser Jahreszeit hat man Heißhunger auf Süßes. Süßes und mangelnde Bewegung sind aber keine guten Tipps gegen Herbstdepression.

Tageslicht

Zu den effektivsten Tipps gegen Herbstdepression zählt vorrangig das Tageslicht. Je mehr man draußen an der frischen Luft verbringt, desto besser. Leider ein schwacher Trost für Menschen die 12-Stunden-Schichten arbeiten, beispielsweise im Sicherheitsdienst.

Hier ist der Dienstbeginn meistens um 6 Uhr in der Früh und das Dienstende um 18 Uhr Abends. Leider keine guten Voraussetzungen für eine aktive Freizeitgestaltung mit viel Tageslicht. Dafür kann man umso mehr am Wochenende oder an freien Tagen etwas draußen unternehmen.

Eine zusätzliche Abhilfe schaffen auch Tageslichtlampen. Diese werden in der Medizin in der Lichttherapie gegen Winterdepression eingesetzt. Hier kann ich die Tageslichtlampen von Beurer (Amazon*) empfehlen.

Sport und Bewegung

Als ultimative Tipps gegen Herbstdepression sind sportliche Aktivitäten und viel Bewegung unersetzlich. Durch Sport werden Glückshormone ausgeschüttet und dadurch verbessert sich die Stimmung und das Wohlbefinden wesentlich.

Tipps gegen Herbstdepression

Regelmäßiges und intensives Lauftraining kann wie eine natürliche Droge wirken – im positiven Sinne – versteht sich. An dieser Stelle kann ich den Blog meines Blogger-Kollegen Stefan Wellmann herzlich empfehlen.

Für mehr Tipps rund um das Lauftraining, schaut bei doitlikewelli vorbei.

Kommt aus gesundheitlichen Gründen ein Lauftraining nicht in Frage, so kann man auf gelenkschonende Aktivitäten wie z. B. Radfahren zurückgreifen. Auch ausgiebige Spaziergänge sorgen für Glückshormone und ein gesteigertes Wohlbefinden.

Wechselduschen

Zu den effektiven Tipps gegen Herbstdepression zählen auch Wechselduschen. Diese regen den Kreislauf an und sorgen für einen fitten Start in den Tag. Sie entgiften den Körper und verbessern den Blutkreislauf.

Sie sorgen außerdem für eine höhere Leistungsfähigkeit. Wechselduschen sind auch als Vorbeugung gegen Erkältungen optimal.

Positives Denken

Trotz aller guten Tipps gegen Herbstdepression sollte man selbst eine positive Lebenseinstellung haben. Die besten Laufleistungen und viel Sonnenlicht bringen nichts, wenn man selbst negative Gedanken zulässt und dadurch von Selbstzweifeln geplagt wird.

Positives Denken und ein gesundes Selbstwertgefühl werden Dich viel besser durch die trübe und kalte Jahreszeit bringen. Auch seine sozialen Kontakte sollte man im Winter nicht vernachlässigen. Klar, Grillen im Sommer macht Spaß und gehört einfach dazu.

Doch auch im Winter muss man nicht Trübsal blasen. Skifahren, Fitnesstraining, Weihnachtsmarktbesuche und ausgiebige Freizeitaktivitäten sollten Vorrang vor der Herbstdepression haben.

Tipps gegen Herbstdepression – Fazit

Die Herbstdepression ist so obligatorisch wie die Zeitumstellung. Doch diese muss kein unüberwindbares Schicksal sein. In dem Du Dein Leben aktiv gestaltest, kannst Du sehr viel für Dein eigenes Wohlbefinden tun.

Mit den vorliegenden Tipps gegen Herbstdepression hast Du einige Basistipps mit denen Du den Blues eindämmst. Persönlich fahre ich viel Rad und gehe etwa 2 mal in der Woche ins Fitnessstudio.

Ich habe außerdem zwei Tageslichtlampen zuhause und diese sind eine gute Hilfe in den Wintermonaten.

Zudem gibt mir mein Online-Business die nötige Erfüllung, so dass ich die Herbstdepression ziemlich gut verkraften kann.

Tipps gegen Herbstdepression
4.6 (92.73%) 11 votes

Sladjan Lazic

Sladjan ist leidenschaftlicher Schreiber und Gründer von Karriereboss.de. Interessiert an den Themen Wirtschaft, Geschichte, Informatik und vielen anderen, schreibt er über gesellschaftliche Themen.