Kostenlose Ranking-Überwachung [Quick Tip]

Wenn Du eine Website oder einen Blog betreibst und dabei SEO-Maßnahmen (Suchmaschinenoptimierung) durchführst, wirst Du regelmäßig das Ranking Deiner Keywords kontrollieren wollen. Deine Keywords einfach in die Suchmaschine einzugeben, wird Dir nicht viel nützen. Es kommt darauf an, neutrale Ranking-Werte zu bekommen. Dabei gibt es mehrere kostenlose und einfache Möglichkeiten der Ranking-Überwachung. In diesem Quick Tip zeige ich Dir, wie Du ganz einfach und kostenlos Deine Keywords überwachen kannst.

Ranking Ueberwachung

Ranking-Überwachung: Nicht nach eigenen Keywords googeln

Google zeigt jedem Nutzer individuelle Suchergebnisse an, gemessen an vielen verschiedenen Faktoren. Dazu zählt u. a. das eigene Surfverhalten, insbesondere wenn man mit seinem Google-Account eingeloggt ist. Gebe ich z. B. sehr häufig den Suchbegriff „Linux“ in der Suchmaschine ein, so wird diese alle relevanten Inhalte im Netz mit diesem Suchbegriff für mich bereitstellen.

Konkret heißt das, dass sämtliche Websites mit dem Schwerpunkt Linux für mich auf vorderen Plätzen in der SERP sichtbar sind. Jemand der nach diesem Suchbegriff überhaupt nicht sucht, bekommt ganz anderen Ergebnisse.

Somit macht eine Ranking-Überwachung der eigenen Keywords keinen Sinn, wenn man diese einfach am eigenen Rechner bei Google eintippt.

Hier empfiehlt sich die Suchmaschine Startpage. Startpage ist eine Suchmaschine, die die eingegebenen Suchanfragen an die Google-Suchmaschine anonymisiert weiterleitet.

Somit können die eigenen Keywords ohne Probleme überwacht werden.

Überwachung mit Ranking-Spy

Eine weitere kostenlose Möglichkeiten der Ranking-Überwachung ist das kostenlose Tool Ranking-Spy.

Nach der kostenlosen Registrierung stehen in der kostenlosen Version bis zu fünf Suchbegriffe für eine Domain zur Verfügung. Dabei stehen bis zu fünf Suchmaschinen zur Auswahl. Ranking-Spy bietet tägliche automatische Positionsprüfungen und nach Wunsch wöchentliche Excel-Auswertung per E-Mail.

Ranking Ueberwachung

Die kostenpflichtigen Pakete bieten deutlich mehr Möglichkeiten der Überwachung der Keywords. Die monatlichen Preise fangen bei 9,90 Euro für das kleinste Paket an und gehen bis zu 159,00 Euro für das XL-Paket (Stand 2019).

Wobei sich die großen Pakete nicht an Privatpersonen, sondern eher an Agenturen richten.

Hat Dir der Artikel gefallen? Gib dem Artikel eine Sternbewertung und hinterlasse einen Kommentar. Folge Karriereboss auf Facebook, Twitter und Pinterest.

Sladjan Lazic

Sladjan ist Blogger aus Leidenschaft und Gründer von Karriereboss.de. Interessiert an den Themen Wirtschaft, Geschichte und Informatik, bloggt er seit 2017 über Arbeit, Karriere und digitale Medien. Zuvor war er 16 Jahre als Fachkraft für Schutz und Sicherheit tätig.
Avatar

Ein Kommentar

  1. Ich nutze jetzt seit 2 Jahren Rankingspy für meine verschiedenen Projekte. Und bin absolut zufrieden. Für meine Kunden, die weniger als 100 Keywords überwachen, nutze ich meist ein Alternativprodukt.
    Aber bei mehr Keywords die überwacht werden sollen, ist Rankingspy eindeutig die beste Lösung.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.