Android mit Linux verbinden: So geht es mit AirDroid [Quick Tip]

Android mit Linux verbindenDeine Fotos, Videos und andere Dateien müssen vom Android Smartphone auf den Linux-PC. Die gängigste Art, wie man Android mit Linux verbinden kann, ist die Kommunikation mit dem USB-Kabel. Doch leider klappt der Datenaustausch zwischen den beiden Systemen nicht mit jedem Gerät. Das ist umso ärgerlicher, da beide auf dem Linux-Kernel basieren und eigentlich problemlos harmonieren müssten. Zum Glück gibt es Alternativen, die zuverlässiger und schneller arbeiten.

In diesem Quick Tip zeige ich Dir, wie Du Dein Smartphone mit Android mit Linux verbinden kannst.

Android mit Linux verbinden: Wenn es in der Familie nicht harmoniert

GNU/Linux und Android sind verwandte Systeme, die beide auf dem Linux-Kernel basieren. Man würde annehmen, dass beide ohne Probleme Daten austauschen können. Manchmal ist leider das Gegenteil der Fall.

Bis vor kurzem habe ich Linux Lubuntu 14.04 LTS auf einem älteren Desktop-PC genutzt. Lubuntu hat ohne zu mucken mit meinem Samsung Galaxy S5 per USB Daten ausgetauscht.

Vor einigen Wochen habe ich mir einen leistungsstarken Computer zusammengebaut und Ubuntu 18.04 LTS installiert. Gleichzeitig kaufte ich mir das Samsung Galaxy S7. Und da tauchten Probleme auf. Android mit Linux verbinden, leider Fehlanzeige.

Es gelang mir zwar, das Samsung Smartphone zu mounten, doch der Ordner war leer.

In der Linux-Community fand ich zwar Lösungen, wie das Problem behoben werden könnte, doch hatte ich – ehrlich gesagt – keine Lust, die Einstellungen in der Kommandozeile vorzunehmen. Dieser PC ist ein Produktivgerät und da sollten die Sachen einfach funktionieren.

Also entschied ich mich für den Datenaustausch über den Browser.

So kannst Du problemlos Android mit Linux verbinden

Mit der kostenlosen App AirDroid kannst Du problemlos über Wi-Fi Dein Android mit Linux verbinden.

Der Service bietet noch mehr. Du kannst Fotos, Videos und Musik verwalten, auf die Kontakte zugreifen, SMS senden und empfangen und vieles mehr.

Zuerst öffnest Du die App auf Deinem Android Gerät.

1. Du kannst ein Konto anlegen oder Daten ohne ein Konto übermitteln.

Android mit Linux verbinden

2. Du klickst auf „AirDroid Web“.

3. Es bieten sich 2 Optionen an: Mit der Option 1 kannst Du die Website http://web.airdroid.com aufrufen und Dich mit Deinem Konto oder durch das Scannen des QR-Codes einloggen. Mit der Option 2 kannst Du die IP-Adresse in der Browsersuchzeile aufrufen und so Dein Android mit Linux verbinden.

4. Danach hast Du im Browser des Linux-PCs Zugriff auf alle Daten auf dem Android Gerät und kannst diese zwischen den Geräten tauschen.

Android mit Linux verbinden

Fertig!

Hat Dir der Artikel gefallen? Gib uns eine Sternbewertung und hinterlasse einen Kommentar. Folge uns auf Facebook, Twitter und YouTube.

Android mit Linux verbinden: So geht es mit AirDroid [Quick Tip]
4.9 (98.82%) 17 votes

Sladjan Lazic

Sladjan ist leidenschaftlicher Schreiber und Gründer von Karriereboss.de. Interessiert an den Themen Wirtschaft, Geschichte, Informatik und vielen anderen, schreibt er über gesellschaftliche Themen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.