Anrede in WooCommerce auf Sie umstellen: Sie statt Du [Quick Tip]

Wer das Content-Management-System WordPress nutzt, wird früher oder später im Bereich E-Commerce auf die Erweiterung WooCommerce stoßen. WooCommerce ist ein freies, kostenloses und populäres Plug-in für WordPress, welches dieses CMS um die Funktionalität eines Online-Shops erweitert. Nach aktuellen Statistiken hat WooCommerce einen Marktanteil an E-Commerce-Systemen von etwa 37 Prozent. Insgesamt wird es auf gut einer Million Websites verwendet (Stand 2019). Für erfahrene WordPress-Nutzer ist WooCommerce sehr einfach und intuitiv zu bedienen. Die Erweiterung fügt sich nahtlos ins CMS ein und bietet dem Nutzer den gewohnten Komfort, welches er von WordPress kennt. Da WooCommerce per se für den angelsächsischen Markt konzipiert wurde, wird standardmäßig die Anrede Du, angelehnt an das englische you, verwendet. Dieser Blogartikel zeigt Dir, wie Du die Anrede in WooCommerce auf Sie umstellen kannst.

WooCommerce auf Sie umstellen

WooCommerce auf Sie umstellen: Englisch ist Standard

Englisch ist die Standardsprache in WooCommerce. Dabei ist eine deutsche WordPress-Installation die Voraussetzung für einen deutschen WooCommerce-Shop. Nach der Installation wird jedoch standardmäßig die Du-Version verwendet. Dies ist natürlich für einen seriösen Online-Shop nicht die beste Anrede. Denn, im deutschen Sprachraum ist die Sie-Anrede in der Geschäftswelt nach wie vor dominierend und erwünscht.

Die meisten Kunden reagieren doch mit einem bestimmten Unbehagen, wenn Sie sich in einem Online-Shop zur Kasse durchklicken und dort folgenden Satz lesen: Deine Bestellungen.

Ganz ehrlich, viel seriöser klingt doch: Ihre Bestellungen. Dazu muss man als Shopbetreiber manuell die Erweiterung WooCommerce auf Sie umstellen.

Von Du auf Sie umstellen

Die Umstellung der Anrede von Du auf Sie wird nicht in WooCommerce selbst vorgenommen, sondern in den Einstellungen von WP:

  1. Einstellungen
  2. Allgemein
  3. Sprache der Website
  4. Deutsch (Sie)
  5. Änderungen speichern
WooCommerce auf Sie umstellen
Einstellungen in WordPress

Anschließend ruft man die Aktualisierungen oben in der Adminleiste auf. Dazu wird das Kreis-Pfeil-Symbol angeklickt und neue Übersetzungen werden heruntergeladen. Schon ist WooCommerce auf das formale „Sie“ umgestellt.

Hat Dir der Artikel gefallen? Gib dem Artikel eine Sternbewertung und hinterlasse einen Kommentar. Folge Karriereboss auf Facebook, Twitter und Pinterest.

5/5 - (9 votes)
Sladjan Lazic

5 Kommentare

  1. Hi Pedro,

    ich tippe mal stark darauf, dass das Problem an deinem Theme liegen könnte. WordPress-Themes werden ja zu 98% in Englisch erstellt. Daher erscheinen auf der Website, dem Shop oder dem Blog englische Begriffe und z. B. bei „mehr erfahren“ erscheint dann „read more“. Um ein WordPress-Theme komplett zu übersetzen, müssen die .PO und .MO Dateien ins Deutsche übersetzt werden. Dabei wird buchstäblich jedes Menü und jeder Button übersetzt.

    Das kannst du auch von einem Webdesigner auf Fiverr relativ günstig erledigen lassen, dann hast du dein WP-Theme komplett auf Deutsch.

    Beste Grüße,
    Sladjan

  2. Ich habe das umgestellt, aber an 100 Stellen (geschätzt) erscheint dennoch “Du”. Habe Germanized “Pro” und die Sprache auf Deutsch (Sie) gestellt.
    Beispiele:
    * Ich glaube so gut wie alle Mails (Bestelleingang: “Du hast die folgende Bestellung von ..” // Konto: “Dein … Konto wurde erstellt!” // Bestellbestätigung: “Deine Bestellung ist eingegangen und wird nun bearbeitet. Die Einzelheiten deiner Bestellung kannst du der nachfolgenden Tabelle entnehmen.”
    Jede Menge Texte an allen erdenklichen Stellen:
    * “Hast du einen Gutschein? Klicke hier, um deinen …”
    … and so on

    Wie kann ich das alles am Besten korrigieren? Es wird ja nicht reichen hier auf Updates zu warten. Soll ich Polylang Woocommerce für 100 Euro kaufen?

    1. In dem Fall wird eine Komplett-Übersetzung des WordPress-Themes helfen, sprich, die .PO und .MO Dateien. Dabei wird jedes Menü und jeder Button übersetzt. Ist natürlich ein größeres Unterfangen, aber es lohnt sich.

      1. Vielen Dank für Deine Antwort. Ich habe sehr viel übersetzt und hatte dabei immer das Gefühl, dass ich das umsonst mache, weil es “irgendwo” sicher schon existiert. Immerhin denke ich jetzt, dass es wohl notwendig war ;o)
        Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.