In WhatsApp fett schreiben: So geht es in Android und iOS [Quick Tip]

Ohne WhatsApp geht heute in der Berufs- und Geschäftswelt so gut wie nichts mehr. Der Messenger hat sich in den letzten Jahren zu einem regelrechten Multifunktions-Tool entwickelt. Mit diesem lassen sich Text- und Sprachnachrichten, Dokumente und Videos verschicken sowie kostenlose Anrufe tätigen. Selbstverständlich sind auch Videoanrufe möglich. Es ist zu erwarten, dass es in naher Zukunft möglich sein wird, über WhatsApp Zahlungen zu tätigen. In diesem Blogartikel habe ich geschrieben, wie Du WhatsApp auf einem PC oder Notebook einfach einrichten kannst. Doch Du kannst auch in Fettschrift schreiben. In diesem Artikel zeige ich Dir, wie Du in WhatsApp fett schreiben kannst.

WhatsApp fett schreiben

In WhatsApp fett schreiben

Für die Textformatierung gibt es im Messenger WhatsApp keinen Button oder eine Funktion wie in einem Textverarbeitungsprogramm, wie z. B. LibreOffice Writer oder Microsoft Word*. So werden längere Texte schnell unübersichtlich. Die Folge: Der Empfänger kann schon mal wichtige Begriffe leicht übersehen.

Möchte man jedoch bewirken, dass in Texten bestimmte Passagen oder Wörter hervorstechen, muss man diese fett, kursiv oder durchgestrichen schreiben. So gehen wichtige Infos nicht mehr verloren.

Dafür werden Satzzeichen verwendet. Möchte man ein Wort oder einen Satz in WhatsApp fett schreiben, so setzt man am Anfang und am Ende ein Sternchen:

*Das ist ein Satz in Fettschrift.*

Die Formatierung ist im eigenen Textfeld noch nicht sichtbar. Erst wenn Du den Text verschickst, wird dieser fett angezeigt.

WhatsApp fett schreiben

Kursiv und durchgestrichen

Doch das ist längst nicht alles. Du kannst auch kursiv und durchgestrichen Deine Texte formatieren. Für die kursive Schriftart stellst Du einen Unterstrich vor und nach der Textstelle:

_Das ist ein Satz in kursiver Schrift._

Für einen durchgestrichenen Text setzt Du diesen zwischen den Tilden:

~Dieser Text ist durchgestrichen.~

Die Tilde rufst Du auf der Tastatur mit Alt Gr + ~ auf.

Die Formatierung funktioniert problemlos sowohl unter Android als auch unter iOS. Probiere doch mal diese Formatierungsmöglichkeiten in der Praxis aus.

Hat Dir der Artikel gefallen? Gib dem Artikel eine Sternbewertung und hinterlasse einen Kommentar. Folge Karriereboss auf Facebook, Twitter und Pinterest.

Sladjan Lazic

Sladjan ist Blogger aus Leidenschaft und Gründer von Karriereboss.de. Interessiert an den Themen Wirtschaft, Geschichte und Informatik, bloggt er seit 2017 über Arbeit, Karriere und digitale Medien. Zuvor war er 16 Jahre als Fachkraft für Schutz und Sicherheit tätig.
Avatar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.