Virologe Christian Drosten macht Hoffnung: „Bin vorsichtig optimistisch!“

In der Corona-Krise wartet ganz Deutschland und die Welt auf gute Nachrichten. Massen befinden sich in Isolation, die letzten Wochen waren düster und die Lage ist ungewiss. Die Gesellschaft ist sich der Tatsache bewusst, dass die Pandemie erst am Anfang steht und das Schlimmste noch kommt.

„Ausgangsbeschränkungen und soziale Distanz zeigen erste Wirkungen“

Es scheint erste Anzeichen dafür zu geben, dass die in Deutschland getroffenen Maßnahmen wie Kontaktsperre, Ausgangsbeschränkungen und Schulschließungen erste positive Auswirkungen haben könnten. In der aktuellen Folge des Podcast-Ausgabe „Corona-Virus-Update“ des NDR äußert sich der Virologe Christian Drosten positiv. Auch nennt er den Zeitpunkt, an dem man möglicherweise über eine Änderung der Maßnahmen gegen die Pandemie nachdenken könnte.

Er berief sich auf Lothar Wieler, den Präsidenten des Robert-Koch-Instituts und seiner Aussage, dass die Fallzahl in Deutschland nicht mehr so stark zunimmt wie in den Tagen vorher. „Auch ich bin vorsichtig optimistisch wie Lothar Wieler“, sagte Drosten. Dennoch müsse man noch ein wenig warten, so Drosten weiter. Der Virologe führte weiter aus, dass ein großer Vorteil von Deutschland ist, dass frühzeitig mit dem Testen begonnen wurde.

Sladjan Lazic

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.